Skip to content

Biblische Geschichte

23. April 2012

Vielen ist die Bibel auch deswegen fremd, weil sie in einem räumlich, zeitlich und kulturgeschichtlich so weit von uns entfernten Raum entstanden ist. All denen, die sich da hineinfinden möchten, empfehle ich

ROBERTA L. HARRIS, Das Zeitalter der Bibel: Spurensuche auf heiligem Boden. Aus dem Englischen von Peter Knecht. 195 S. , 294 Abb. (Düsseldorf 1995: ECON)

Nach einer Einführung in die Geographie, Geschichte, Forschungsgeschichte, archäologische und bibelkundliche Methodik usw. wird die kulturelle und geschichtliche Entwicklung des Heiligen Landes von der Zeit der Wüstenväter bis hin zu den Kreuzfahrern nachgezeichnet. Das Buch ist durch unglaublich viele Abbildungen von archäologischen Grabungsstätten und Funden sehr anschaulich und darüber hinaus auch graphisch schön gestaltet. Manche Bilder hätten eine größere Widergabe, einige Befundskizzen auch einen Abbildungsmaßstab verdient. Das Buch hätte in einem anderen Format das Zeug zu einem prächtigen Bildband gehabt, wurde aber, gemessen an der Leistung der Herausgeber, sehr preisgünstig angeboten. Eine Liste der Könige, ein kleines Lexikon der wichtigsten Fundstätten und biblischen Orte und eine Liste mit weiterführender Literatur ergänzen das Werk. Leider ist der Gottesname in der historisch verbalhornten Form „Jehova“ widergegeben; in Amerika so wohl noch üblich, in Deutschland nur bei Sekten gebräuchlich. Trotzdem: ein empfehlenswertes Buch!

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: